Unsere Sportangebote

Bei uns findest Du ein passendes Bewegungsangebot - versprochen. Wähle aus über 200 Angeboten in der Woche und nutze unsere attraktive Beitrags-Flat, die es ermöglicht, immer wieder Neues im SVG zu entdecken. Unsere engagierten und gut qualifizierten Trainer freuen sich auf Deinen Besuch.

Wähle aus allen Angeboten aus
5. Oktober 2022

Erstes Heimspiel der SVG Herren gewonnen

Das erste Basketball-Heimspiel der SVG Herren fand am Sonntag in der Emssporthalle statt. Mal wieder musste sich die Herrenmannschaft zwei U18 Spieler (Marco Fritzler und Tim Niehues) ausleihen, um halbwegs konkurrenzfähig zu sein.  

Im ersten Viertel war die Mannschaft nicht zu 100% auf dem Spielfeld und die Gegner aus Ahlen bestraften den SVG mit einem starken 9:18 Viertelergebnis. Zudem fiel Matthias Utrup verletzungsbedingt aus, welcher für Greven immer wichtige Punkte von außen beisteuert.  

Das zweite Viertel war etwas besser und Greven konnte es mit 16:14 gewinnen. Adrian Börgeling gab sein Debüt und erzielte in diesem Viertel direkt 5 starke Punkte unter dem Brett. Halbzeit Ergebnis 25:32. 

Nach der Halbzeit wollte die Mannschaft zeigen, dass der Sieg immer noch greifbar ist und startete mit der Aufholjagd. Die Konzentration und das Selbstbewusstsein war jetzt genau richtig dafür. In der 27. Minute gab es die erste verdiente Führung für Greven und das Ergebnis nach dem dritten Viertel war ein denkbar knappes 47:46. 

Das letzte Viertel wurde 12:12 gespielt und Greven machte es nochmal spannend. Marco Fritzler steuerte wichtige 4 Punkte bei. Das Endergebnis lautete schließlich 59:58 für den Gastgeber. Das Spiel war gegen Ende an Spannung kaum zu überbieten. 

Jasper Cramer zeigte sich einmal mehr als wertvollster Spieler mit 27 Punkten in diesem Spiel. Ben Insel-Deipenbrock präsentierte als Veteran mit starker Defensive und 5 Punkten (davon 1 Dreier) eine solide Leistung.  

Die Trainer Friedrich Cordes und Fernando Mester waren zwar zum Ende froh das Spiel gewonnen zu haben. Ihr kritisches Urteil: „Gerade am Anfang war die Mannschaft nicht mental breit und konzentriert genug. Das kann auch mal Spielentscheidend sein.“ Zudem fehlen der Mannschaft zur Zeit erfahrene Center. Hier konnten die Basketballer einige Spieler reaktivieren und freuen sich auf die Verstärkung von Loy Dönne, Tobias Frönd und Jan-Hendrik Fehlau. 

 Am Sonntag spielten: Jasper Cramer 27, Serkan Taskin 8, Marco Fritzler 6, Ben Insel-Deipenbrock 5, Adrian Börgeling 5, Fried Cordes 4, Fernando Mester 4, Tim Niehues, Phillipp Clausen und Matthias Utrup. 

Unsere Sponsoren