Unsere Sportangebote

Bei uns findest Du ein passendes Bewegungsangebot - versprochen. Wähle aus über 200 Angeboten in der Woche und nutze unsere attraktive Beitrags-Flat, die es ermöglicht, immer wieder Neues im SVG zu entdecken. Unsere engagierten und gut qualifizierten Trainer freuen sich auf Deinen Besuch.

Wähle aus allen Angeboten aus
6. September 2022
Präsident Stephan Bothe

Eindeutig positiv entwickelt

Der Zusammenschluss von zwei großen Vereinen zum drittgrößten im Kreis Steinfurt im vergangenen Jahr ist ohne Zweifel gleichbedeutend mit einem Meilenstein in der Grevener Sportwelt. Gut ein Jahr nach der Fusion von DJK und TVE zum SV Greven zogen die Verantwortlichen am vergangenen Freitag eine erste Bilanz. Und die fiel einhellig aus. Stephan Bothe, der seit Juli 2021 einem elfköpfigen Präsidium vorsitzt, stellte gleich zu Beginn der Mitgliederversammlung fest: „Der Verein hat sich eindeutig positiv entwickelt.“

Bothe verdeutlichte das anhand konkreter Zahlen und berichtete von einem satten Mitgliederplus. Mit 2841 Mitgliedern gestartet, bewegt der SVG ein Jahr später fast 3000 Grevener – genaugenommen 165 mehr als zum Zeitpunkt der Fusion. „Zählt man unsere Reha-Teilnehmer hinzu, sind es fast 3200“, so Bothe.

Dass damit das Ende der Messlatte längst nicht erreicht ist, zeigt ein Blick auf die Auslastung der Angebote.  Viele der knapp 250 Sportgruppen in der Woche seinen mittlerweile ausgebucht, so der SVG-Präsident. Was er, seine Präsidiumsmitglieder und der dreiköpfige Vorstand als Aufforderung verstanden haben, weitere Meilensteine zu setzen.

Eva Reckmann und Wolfgang Block

Energetische Sanierung der Kroner Heide

Dazu zählen zwei Bauprojekte. Derzeit plant der Verein die umfassende Sanierung der vereinseigenen Sporthalle in der Kroner Heide. Bis Ende kommenden Jahres soll nicht nur der Modernisierungsstau vergangener Jahre behoben sein. Nach den Plänen, die Eva Reckmann und Wolfgang Block präsentierten, weicht das bisherige Tennisfeld zwei zusätzlichen Sporträumen. Ein besonderes Augenmerkt gilt der energetischen Sanierung, die einen Großteil der rund 500.000 Euro verschlingt, die der Verein an dieser Stelle investieren will. Mithilfe von Luft-Wärme-Pumpen sowie einer Photovoltaik-Anlage will sich der SVG weitgehend unabhängig von fossilen Brennstoffen machen und damit auch die Betriebskosten im Griff behalten, die in diesem Winter drohen, aus dem Ruder zu laufen.

mehr (Projektpräsentation)

Michael Kösters-Kraft und Stephan Bothe

Sportpark Emsaue

Während die umfangreiche Sanierung in der Kroner Heide bis Ende 2023 abgeschlossen sein soll, laufen am Standort in der Emsaue die Planungen zum Bau eines weiteren Sportzentrums. Michael Kösters-Kraft erläuterte die Grundzüge des „gemeinsamen Projektes von Stadt, Schule und Verein.“ Das sieht vor, im Stadion Emsaue einen Komplex der erreichten, der sowohl dem Schulsport genügt als auch neue Angebote im Verein ermöglicht. „Politik und Verwaltung stehen voll hinter uns“, betonte Stephan Bothe mit Blick auf das Millionen-Vorhaben. „Das macht uns Mut, das Projekt auch stemmen zu können.“ Vor den 50 anwesenden Mitgliedern wagte der SVG-Präsident auch eine vorsichtige Prognose: „Wenn wir 2023 die ersten Bagger sehen, sind wir einen großen Schritt weiter.“

mehr (Projektpräsentation)

Paula Windau und Sandra Weddeling

Es läuft rund

Steigende Mitgliederzahlen, ambitionierte Bauprojekte, solide Finanzen und ein lebendiges Vereinsleben. Auf diesem Fundament steht der SV Greven im Spätsommer 2022. Die Sportvorstände Paula Windau und Sandra Weddeling gaben einen Einblick in den Verein mit seinen 15 Abteilungen, die nicht nur viele sportliche Erfolge verzeichneten, sondern überdies Gastgeber zahlreicher Wettkämpfe und Turniere waren. Dazu zählen die Münsterland-Meisterschaften in der Leichtathletik, die im Mai zum ersten Mal überhaupt in Greven ausgetragen wurden. Oder der Sprinterpokal im Hallenbad, der Tag des Mädchenfußball, das 26. Sommerturnier. Die Aufzählung ließe sich beliebig weiterführen. „Es läuft rund“, bekräftigten die beiden Vorstände.

Paula Windau, Nico Straßenburg und Sandra Weddeling

Auszeichnung für Nico Straßenburg

Dass es rund läuft, dafür sorgen auch beim SVG viele Engagierte. Stellvertretend ehrte der Verein am Freitag Nico Straßenburg. Dem Abteilungsleiter sei es zu verdanken, dass die seit 2017 bestehende Tanzabteilung eine Erfolgsgeschichte geschrieben habe, so Sandra Weddeling in ihrer Laudatio.  Mit 14 Mitgliedern gestartet sind es mittlerweile 149 Menschen, die beim SVG regelmäßig tanzen. „Wir wissen, dass das dein Verdient ist.“

Stephan Bothe, Heinz und Elli Howest, Paula Windau

Treue Mitglieder: Elli und Heinz Howes

Verdient gemacht haben sich auch diese beiden Mitglieder. Der 86-jährige Heinz Howest und seine 84-jährige Frau Elli halten seit über 70 Jahren ihrem Verein die Treue. Und nicht nur das: Heinz Howest wurde 1954 und 1955 Westfalen-Meister im Turnen für den TVE. Später engagierte er sich als Übungsleiter und fungierte 20 Jahre lang als Abteilungsleiter im Turnen. Beide Ehrenmitglieder wurden von Paula Windau und den Mitgliedern, die anerkennenden Applaus spendierten, ausgezeichnet. Ihre Ehrung war zugleich der emotionale Höhepunkt einer Versammlung, die in jeder Hinsicht so etwas wie die Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte war, die mit der Fusion im vergangenen Jahr ihren Anfang nahm und längst noch nicht zu Ende geschrieben ist.

Marko Hildmann

Klares Bekenntnis zu Werten

Ein klares Bekenntnis gab der Verein am Freitag zu seinen Wertevorstellungen ab. Die Versammlung folgte einstimmig dem Antrag des Präsidiums und Marko Hildmann, die Satzung um einen Paragraphen zu erweitern. In ihm verpflichten sich Mitglieder und Mitarbeitende zu einem wertschätzenden, toleranten, vertrauensvollen und fairen Umgang miteinander.

Satzungsänderung 2022

Mehr zum Thema

Präsentation JHV 2022

 

 

Unsere Sponsoren