Unsere Sportangebote

Bei uns findest Du ein passendes Bewegungsangebot - versprochen. Wähle aus über 200 Angeboten in der Woche und nutze unsere attraktive Beitrags-Flat, die es ermöglicht, immer wieder Neues im SVG zu entdecken. Unsere engagierten und gut qualifizierten Trainer freuen sich auf Deinen Besuch.

Wähle aus allen Angeboten aus
23. November 2022

Ein Master in Rostock

Zum ersten Mal fanden die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Masters in diesem Jahr in Rostock statt. Das Wasser der Neptun-Schwimmhalle gilt als besonders schnell – was die 27 Deutschen, ein Europa- und ein Weltrekord in den Altersklassen eindrucksvoll bewiesen. 800 Mastersschwimmer aus ganz Deutschland waren bei der zwölften Austragung auf der 25-Meter-Bahn am Start, mit von der Partie war auch ein Schwimmer des SV Greven.

Los ging es am Samstag traditionell mit den 100 Meter Lagen. In 1:05,45 Minuten konnte sich Jan Kleimeier als 14. im vorderen Mittelfeld seiner Altersklasse 30 positionieren. Die anschließenden 50 Meter Rücken stellten dann den persönlichen Höhepunkt dar. Nach 30,31 Sekunden stoppten die Uhren der Zeitnehmer nur wenige Zehntelsekunden über seiner Bestzeit. Diese Zeit bedeutete den siebten Platz.

Auch die 50 Meter Freistil schloss der SVG-Schwimmer als 14. in der vorderen Hälfte des Teilnehmerfeldes ab. Dass es über die abschließenden 50 Meter Schmetterling nicht mehr zu einer Top-Leistung reichte, war zu verschmerzen. „Nach knapp zwölf Stunden im Hallenbad war einfach irgendwann die Luft raus“, erklärte Kleimeier im Nachhinein.

Am Sonntag standen dann nur noch die 50 Meter Brust auf dem Programm. In ordentlicher Zeit beendete er den Wettkampf mit Platz 15. In der Gesamtwertung aller fünf Einzelstrecken, dem sogenannten „kleinen Mehrkampf“, belegte Kleimeier schlussendlich den vierten Platz – einem Ergebnis, mit dem er gut zufrieden die Heimreise antrat.

 

Unsere Sponsoren