Unsere Sportangebote

Bei uns findest Du ein passendes Bewegungsangebot - versprochen. Wähle aus über 200 Angeboten in der Woche und nutze unsere attraktive Beitrags-Flat, die es ermöglicht, immer wieder Neues im SVG zu entdecken. Unsere engagierten und gut qualifizierten Trainer freuen sich auf Deinen Besuch.

Wähle aus allen Angeboten aus
25. Februar 2022

Schwimmwochenende der Triathleten in Hagen 

Lange war es ungewiss, ob das jährliche Schwimm-Trainingslager der SVG-Triathleten nach zweijähriger Pause wieder stattfinden könnte. Da aber das für diesen Zweck ausgesuchte Westfalenbad ein herzliches Willkommen signalisierte, die Unterkunft problemlos zu reservieren und die Freude der Triathleten auf das gemeinsame Trainingswochenende riesig war, trafen sich 14 von insgesamt 17 Athletinnen und Athleten am vergangenen Freitagabend zur ersten von vier Schwimmeinheiten in Hagen. Wie für alle anderen Einheiten des Wochenendes waren zwei der 10 Fünfzigmeterbahnen für die Sportler aus Greven reserviert. Für das gesamte Wochenende hatte Coach Marko Hildmann mehr als 11 km im Wasser auf die Trainingspläne geschrieben, die ersten knapp 3 km davon am Freitag. Getreu dem Motto: „wenn du es hasst, dann brauchst du es!“ lag ein Schwerpunkt der Einheit auf der bei Triathleten ungeliebten Beinarbeit. Zur Belohnung ging es danach noch schnell zum Italiener, um mit Pizza und Pasta die Grundlagen für die nächsten beiden Tage zu legen. 

Für ein Wochenende ging es am Samstag früh aus dem Bett. Mit einem Kaffee, ein paar Müsliriegeln und Obst im Magen trafen sich die Sportler mit den noch fehlenden Kollegen schon um 8 Uhr am Bad, um die zweite Trainingseinheit zu absolvieren. Die vergleichsweise kühle Wassertemperatur vertrieb schnell alle Reste von Müdigkeit und die guten Bedingungen sowie das abwechslungsreiche Programm sorgten für die richtige Trainingsstimmung. Im Anschluss ging es dann zum „richtigen“ Frühstück und einer anschließenden Ruhepause, bevor am Nachmittag die Laufschuhe geschnürt wurden. Je nach Trainingszustand und Ambition standen sieben oder 14 Kilometer rund um den Hengsteysee auf dem Programm. Zwar war die Strecke relativ flach, doch sorgte der starke Wind für herausfordernde Bedingungen. 

Die Jüngsten der Trainingsgruppe, die Mitglieder der Schwimmabteilung Lasse und Lara Nobbe (14 und 16 Jahre) sowie Maximilian Schülling (19 Jahre), wollten von den guten Trainingsbedingungen in Hagen profitieren und hatten sich ein noch viel ambitionierteres Ziel gesetzt: 100 x 100 m Schwimmen innerhalb von etwas über 3 Stunden waren für den Nachmittag geplant. Ausgerüstet mit Getränken, Energieriegeln und dem notwendigen technischen Equipment, um beim Zählen der Bahnen nicht durcheinander zu kommen, sicherten sie sich eine Bahn im Schwimmbad und zogen ihr Vorhaben trotz der schon am Vormittag absolvierten Trainingseinheit konsequent durch. Mit berechtigtem Stolz konnten sie sich am Abend beglückwünschen lassen. 

Auch am Sonntag war an Ausschlafen nicht zu denken. Wieder ging es um 8 Uhr direkt zur Öffnung des Bades wieder ins Wasser auf die 50m Bahn zum Ausdauertraining. Mit 3000 m war das die längste, aber noch nicht die anstrengendste Einheit des Wochenendes. Die folgte am frühen Nachmittag, wo mit einer Vielzahl von Sprintstrecken auch noch die letzten Reserven angegriffen wurden. 

Ziemlich erschöpft, aber sehr zufrieden mit dem Erreichten, ging es danach nach Hause. Angesichts der guten Stimmung und der hervorragenden Bedingungen waren sich alle Teilnehmer einig, dass sie nicht zum letzten Mal auf diese Weise den Auftakt auf eine hoffentlich erfolgreiche Saison gelegt haben. 

Unsere Sponsoren