Wähle Deine Sportart

Unsere Sportangebote

Bei uns findest Du ein passendes Bewegungsangebot - versprochen. Wähle aus fast 300 Angeboten in der Woche und nutze unsere attraktive Beitrags-Flat, die es ermöglicht, immer wieder Neues im SVG zu entdecken. Unsere engagierten und gut qualifizierten Trainer freuen sich auf Deinen Besuch.

Wähle aus allen Angeboten aus
16. Mai 2023

Knapp gescheitert

Mehr Spannung geht nicht. Die zahlreichen Zuschauer, die am Sonntag ( 07.05.23 ) in die Mühlenbachhalle gekommen waren, erlebten ein unheimlich intensives Volleyballspiel. Begonnen hatte die Relegationsrunde am Freitag mit dem Spiel SV Adler Buldern gegen DJK Sportfreunde Datteln II. Hier blieb die Volleyballmanschaft aus Dülmen mit 3 : 1 Sätzen siegreich. Am Samstag trat dann der SV Greven zum 1. Spiel gegen die Mannschaft aus Datteln an. Wollte der Gegner aus Datteln seine Chance wahren, mussten sie dieses Heimspiel unbedingt gewinnen. Doch der SV Greven war von Beginn an sehr gut im Spiel und hatte sich im 1. Satz schnell eine komfortable Führung erarbeitet. Diese ließen sie sich auch nicht mehr aus der Hand nehmen und gewannen mit 25 : 20. Auch im weiteren Verlauf setzte der SV Greven seinen konzentrierten Auftritt fort und gewann auch den 2. Satz souverän mit 25 : 18. Im 3. Satz liefen die Damen des SV Greven zwischenzeitlich einem Rückstand hinterher, kämpften sich dann aber wieder zurück und beendeten den Satz mit 25 : 22 und somit das Spiel mit 3:0. Nun kam es dann also zu dem finalen Spiel am Sonntag in der Mühlenbachhalle gegen DJK Adler Buldern!

Das Spiel begann zunächst mit 4 Punktgewinnen in Folge für den SV Greven. Nach einer frühen Auszeit des gegenerischen Trainers bekam Buldern das Spiel schnell immer besser in den Griff und erspielte sich in der Folge eine hohe Führung. Die Grevenerinnen fanden kein Mittel gegen die gut organisierte und erfahrene Mannschaft aus dem Dülmen. Somit ging der 1. Satz sehr eindeutig mit 9 : 25 an den Gegner. Das setze sich leider im 2. Satz fort ( 15 : 25 ) und alles schien auf ein klaren Sieg für Buldern herauszulaufen. Doch im 3. Satz wendete sich das Blatt, da Greven sich ins Spiel zurückkämpfte und die wichtigen Ballwechsel für sich entscheiden konnte. Der Satz ging mit 25 : 15 an Greven. Nun war es der SV Greven, der dem Spiel seinen Stempel aufdrückte. Die Zuschauer in der Halle waren begeistert und pushten die Grevener Volleyballerinnen weiter nach vorn. Folgerichtig gewann der SV den 4. Satz mit 25 : 18. Nun musste also der Tiebreak ( 5. Satz ) entscheiden. Hier lief es zunächst sehr gut für die heimische Mannschaft, lag man doch permanent in Führung und hatte beim Stand von 14 : 11 sogar 3 Matchbälle. Diese konnte Budern aber allesamt abwehren und glich zum 14 : 14 aus. Nichts lief mehr zusammen in dieser entscheidenden Phase beim SV Greven, sodaß Buldern auch die beiden folgenden Punkte gewann und damit ihrerseits den Verbleib in der Landesliga sicherten. Die Enttäuschung auf Grevener Seite war riesig, war man doch so nah dran am Aufstieg in die Landesliga.

Unsere Sponsoren