14. Oktober 2021
Maximilian Schülling (Foto: Justus Domning)

Maximilian Schülling in herausragender Form

Qualität statt Quantität – das war das Motto von SV Greven-Schwimmer Maximilian Schülling bei den Nordrhein-Westfälischen Jahrgangsmeisterschaften im Bochumer Unibad. Pro Wettkampfabschnitt ein Start, dadurch sollte die maximale Fokussierung auf die jeweils nächste Aufgabe gesichert werden. Dass dies gelang, bewies er eindrucksvoll.

Direkt bei seinem ersten Start zeigte er seine herausragende Form. In 27,10 Sekunden über 50 Meter Schmetterling unterbot der 18-jährige seine bisherige Langbahnbestzeit um fast eine ganze Sekunde und schnappte sich auch um wenige Hundertstelsekunden den Vereinsrekord – eine Zeit, die vor 25 Jahren geschwommen worden war und seitdem unerreichbar schien.

Eine weitere Bestzeit ließ Schülling über 100 Meter Freistil in 55,52 Sekunden folgen, bevor er sich in einem bis zum Anschlag spannenden 200 Meter Freistil-Rennen seine erste Medaille bei NRW-Meisterschaften sichern konnte. Nach 150 Metern hatte er noch auf dem sechsten und letzten Platz gelegen, doch dann schwamm er auf der letzten Bahn an drei seiner Konkurrenten vorbei und gewann Bronze.

Im abschließenden 50-Meter-Freistilsprint blieb er dann auch nur hauchdünn über seiner Bestzeit. Insgesamt zeigte sich Maximilian Schülling nach dem Wochenende mehr als zufrieden mit seinen erbrachten Leistungen.

Unsere Sponsoren