Unsere Sportangebote

Bei uns findest Du ein passendes Bewegungsangebot - versprochen. Wähle aus über 200 Angeboten in der Woche und nutze unsere attraktive Beitrags-Flat, die es ermöglicht, immer wieder Neues im SVG zu entdecken. Unsere engagierten und gut qualifizierten Trainer freuen sich auf Deinen Besuch.

Wähle aus allen Angeboten aus
28. Mai 2022

Herren 50 starten mit Sieg und Niederlage in die Sommersaison

Am ersten Spieltag der diesjährigen Sommersaison mussten die Bezirksliga-Herren 50 des SV Greven beim Auswärtsspiel auf der Anlage des TV Blau-Weiß Stadtlohn 2eine deutliche 1:5 Niederlage hinnehmen. Wolfgang Herding und Frank Herzig konnten ihre Einzel lediglich im zweiten Satz ausgeglichen gestalten, verloren aber am Ende mit 1:6/4:6 und 0:6/4:6. Hardy Ogrodowski traf ebenfalls auf einen sehr sicher und druckvoll spielenden Gegner und musste den ersten Satz mit 3:6 abgeben. Mit dem Beginn des zweiten Satzes kündigten sich bei ihm Kreislaufprobleme an, die ihn beim Stand von 0:3 im zweiten Satz zur Aufgabe zwangen. Franz-Josef Becker musste sich an Position 2 mit einem sehr laufstarken Spieler auseinandersetzen und konnte ihn letztendlich in einem spannenden Duell im Matchtiebreak mit 4:6/6:3/10:6 bezwingen. In den abschließenden Doppeln zeigten die Gastgeber aus Stadtlohn ebenfalls ihre spielerische Überlegenheit. Herding und Ralf Czekalla – als Ersatz für Ogrodowski – verloren 1:6/2:6. Bei Becker/Herzig war das Match deutlich enger, ging jedoch mit 4:6/4:6 ebenfalls verloren.

Mit einem 4:2 Sieg im Heimspiel gegen den SV Dickenberg 1 kehrten die Herren 50 am vergangenen Wochenende nun in die Erfolgsspur zurück. In ihren Einzelpartien setzten sich Franz-Josef Becker mit 6:2/6:1 und Frank Herzig mit 6:0/6:2 äußerst souverän durch. Paul Meyer musste in seinem Einzel über die volle Distanz gehen und behielt mit seinem mutigen Angriffsspiel im Matchtiebreak mit 6:4/2:6/10:4 die Oberhand. Wolfgang Herding hatte es an Position 1 mit einem sehr fehlerfrei spielenden Gegner zu tun und musste den ersten Satz mit 1:6 abgeben. Der zweite Satz verlief dann sehr viel ausgeglichener, ging nach spannendem Verlauf am Ende aber knapp mit 5:7 ebenfalls verloren. Mit dem Zwischenstand von 3:1 ging es nun in die abschließenden zwei Doppelpartien. Für Frank Herzig kam hier Stephan Röhrig zum Einsatz und ging mit Paul Meyer im zweiten Doppel an den Start. Mit 6:0 und 6:1 ließen die Beiden mit ihrem druckvollen Spiel den Gegnern nicht den Hauch einer Chance und sicherten der Mannschaft den noch fehlenden Siegpunkt. Im anderen Doppel sicherten sich Herding/Becker den ersten Satz mit 6:3. Den zweiten Satz mussten sie mit 1:6 verloren geben. Im abschießenden Matchtiebreak hatten die Gäste aus Ibbenbüren mit 10:6 das glücklichere Ende für sich.

Damit gehen die Herren 50 nun optimistisch in das nächste Heimspiel (Sonntag, 29.05., Beginn 10 Uhr) gegen den TCReken 1.

Unsere Sponsoren