Unsere Sportangebote

Bei uns findest Du ein passendes Bewegungsangebot - versprochen. Wähle aus über 200 Angeboten in der Woche und nutze unsere attraktive Beitrags-Flat, die es ermöglicht, immer wieder Neues im SVG zu entdecken. Unsere engagierten und gut qualifizierten Trainer freuen sich auf Deinen Besuch.

Wähle aus allen Angeboten aus
11. Mai 2022

SVG-Leistungsturnerinnen erfolgreich im Münsterland 

Am letzten Wochenende ging es für die Leistungsturnerinnen des SV Greven nach Lengerich zu den Münsterland-Meisterschaften.  

Im ersten Durchgang starteten Jule Rosendahl (Alterklasse 10 Jahre) und Martha Wieskötter (Altersklasse 11 Jahre). Für beide war es der erste Wettkampf mit neuen eigenen Übungen.   

Die beiden jüngsten Turnerinnen aus Greven begannen Ihren Wettkampf am Sprung. Jule, beflügelt vom Wettkampfadrenalin, turnte den besten Sprung in ihrer Konkurrenz und durfte sich über 11,70 Punkte freuen. Auch Martha konnte ihren Wettkampf mit einem guten Sprung beginnen.  

Am Stufenbarren war die Übung noch nicht ganz sauber, aber Jule holte sich trotzdem den zweiten Platz in ihrer Konkurrenz an diesem Gerät. Bei Martha klappte Barren auch recht gut. Sie sicherte sich den dritten Platz in ihrer Altersklasse.  

Am Schwebebalken zeigte Martha eine Übung mit nur kleinen Unsicherheiten ohne Sturz, (10,10 Punkte). Jule konnte einen Sturz leider nicht verhindern, turnte aber ihre restliche Übung sehr sauber durch.  

Am Boden wollten die Beiden noch einmal alles zeigen. Jule erturnte mit 11,00 Punkten die beste Wertung in ihrer Konkurrenz und Martha überzeugte am Boden mit ebenfalls 11,00 Punkten und Platz zwei in ihrer Konkurrenz die Kampfrichter.  

Mit diesen tollen Leistungen erturnte sich Jule in der Alterklasse 10 Jahre einen starken zweiten Platz und Martha belegte in der Alterklasse 11 Jahre den bronzenen Rang.   

Im zweiten Durchgang turnten Lena Henning, Jule Beitzenkroll und Lina Taudt in der LK 2 bei den 12-13 Jährigen.  

Die drei Grevenerinnen starteten ihren Wettkampf am Stufenbarren. Hier zeigte vor allem Lena Henning eine saubere Übung die mit 12,30 Punkten und Platz 2 an diesem Gerät in ihrer Konkurrenz belohnt wurde. Lina und Jule erturnten sich am Barren Platzierungen im vorderen Mittelfeld.  

Am Balken zeigten Jule und Lina Nerven und mussten das Zittergerät leider mehrfach verlassen. Lena turnte ohne Sturz mit nur kleinen Wacklern ihre Übung durch.  

Am Boden zeigten alle drei sehr saubere Übungen und erreichten Wertungen im hohen 11er-Bereich. Auch am Sprung lief es für die drei aus Greven sehr zufriedenstellend. Lena freute sich über 12,60 Punkte für ihren Sprung holen und auch Lina (11,70 P.) und Jule (11,60 P.) setzten am Wettkampfende nochmal einen Höhepunkt.  

Lena erturnte sich Platz 4, Jule belegte den 8. Platz und Lina wurde neunte an diesem Tag.  

Ebenfalls im zweiten Durchgang stellten sich Anika Brüske, Jacqueline Schudzich, Alina Reckers und Jola Dammeier in der LK1 (die höchste Schwierigkeitsklasse in diesem Wettkampf) der Konkurrenz.  

Alle vier begannen ihren Wettkampf am Sprung. Anika zeigte einen hervorragenden Sprung, der mit 13,30 Punkten von den Kampfrichtern belohnt wurde. Auch Jacqueline, die nach langer Verletzungspause wieder ihren ersten Wettkampf turnen konnte, wußte am Sprung die Kampfrichter für sich zu überzeugen und erturnte ebenfalls 13,30 Punkte. Nur Alina Reckers war an diesem Tag noch besser und bekam für ihren Sprung tolle 13,80 Punkte.  

Am Stufenbarren sollte es für alle vier so weitegehen. Hier konnte erneut Anika mit einer sehr beachtlichen Übung begeistern (12,30 Punkte), aber auch die anderen drei Leistungsturnerinnen vom SV Greven kamen sauber durch und erturnten Wertungen im vorderen Mittelfeld. 

Am Balken zeigte Jacqueline eine saubere Übung ohne Sturz, allerdings konnte sie noch nicht wieder alle Schwierigkeiten zeigen. Trotzdem turnte sie die drittbeste Übung in ihrer Konkurrenz am Balken. Jola Dammeier hatte leider nicht so viel Glück und musste den Zitterbalken mehrfach verlassen. Alina und Anika präsentierten sich ohne Sturz und zeigten beide erfolgreich zwei neue Teile auf dem Balken.  

Am Boden setzten dann vor allem Anika (14,30 Punkte) und Jacqueline (13,30 Punkte) einen Höhepunkt. Die beiden erturnten sich Platz eins und zwei an diesem Gerät in der LK1. Alina und Jola mussten leider einen Sturz in Kauf nehmen.  

Am Ende erturnte sich Anika den 1. Platz, gefolgt von Jacqueline auf Platz 2. Alina erreichte noch einen starken 5. Platz und Jola belegte Platz 6.  

Als Kampfrichterin war an diesem Tag Paula Windau für den SV Greven eingesetzt.  

Unsere Sponsoren